Einfach die Hieroglyphen lesen

Website zur Transliteration altägyptischen Texten gewidmet

Essai fond 2.bmp


Transliterationen mit integriertem Wortschatz (500.000 Einträgen)

- Inschriften der Ramessidenzeit (nach Kitchen, Kenneth A., Ramesside inscriptions

translated and annotated: translations, 6 vol., Oxford, 1993-2012)


Vol I: Ramesses I, Sethos I and Contemporaries Teil I© Teil II©

Vol II: Ramesses II, Royal Inscriptions Teil I© Teil II©

Vol III: Ramesses II, his Contemporaries Teil I© Teil II©

Vol IV : Merenptah and the Late Nineteenth Dynasty Vol IV©

Vol V : Setnakht, Ramesses III and Contemporaries Teil I© Teil II©

Vol VI : Ramesses IV to XI and Contemporaries Teil I© Teil II©


Notiz:

- Zeichensatz ist bei Lingua Aegyptia verfügbar (True Type Font Transliteration, Center For Computer-aided Egyptological Research).


- um den Wortschatz anzuzeigen positionieren Sie die Maus über das Wort ohne Klick. Der Wortschatz gibt die Offizielle Schreibung und dann die anderen Lesungen. Der letzte Stamm der 3inf Verben ist mit j

geschrieben. Der Wortschatz ist nicht bestimmt um eine etwaige Übersetzung zu ersetzen aber gibt die Hauptsinne der Wörter.


- Der Wortschatz ist aus dem Buch von Rainer HANNIG, Die Sprache der Pharaonen : Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch (2800-950 v. Chr.), Marburger Edition, Kulturgeschichte der antiken Welt 64,

© Verlag Philipp von Zabern, Mainz am Rhein, 2006, gebaut. Die Bezüge zu diesem grundlegenden Werk sind in Klammern mit der Seitennummer (i.e. [Ha 40] entspricht der Seite 40).


- Die Transliteration gibt den ersten Eintrag der hieroglyphischen Wörterbücher: zum Beispiel imAxy wird imAxw geschrieben.


- Königsnamen und Personennamen sind mit Bindestrich geschrieben. Hier ist eine Liste (Aussprache in Klammern, Eintrag in Ranke's Buch, Personennamen, in runde Klammern) von Personennamen und Varianten (alphabetisch sortiert nach Lateinisches Alphabet).

- Addenda und Corrigenda über die Ramses II. Söhne cf Marjorie Fisher, The sons of Ramesses II, 2 vol., Wiesbaden, 2001.

- Unser besonderer Dank gilt Prof. Hannig und dem Verlag Philipp von Zabern für ihre Erlaubnis das Wörterbuch benützen zu dürfen.


- Weitere Bemerkungen



LITERATURVERZEICHNIS


Yvonne BONNAMY et Ashraf-Alexandre SADEK, Dictionnaire des hiéroglyphes : hiéroglyphes-français, Arles, 2010

ERMAN Adolf, GRAPOW Hermann, Wörterbuch der aegyptischen Sprache, 5 Bd, Leipzig, 1925-1931

ERMAN Adolf, GRAPOW Hermann, Wörterbuch der aegyptischen Sprache. Die Belegstellen, 5 Bd,

Leipzig, 1935-1959

FAULKNER Raymond O., A Concise Dictionary of Middle Egyptian, Oxford, 1962

FISCHER Henry G., Egyptian Titles of the Middle Kingdom. A Supplement to Wm. Ward’s Index

(2e éd., New York, 1997)

HANNIG Rainer, Die Sprache der Pharaonen : Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch (2800-950 v. Chr.),

Marburger Edition, Kulturgeschichte der antiken Welt 64, Verlag Philipp von Zabern, Mainz am Rhein, 2006

HELCK Wolfgang, OTTO Eberhard, Lexikon der Ägyptologie, 7 Bd, Wiesbaden, 1972-1992

LEITZ Christian, Lexikon der ägyptischen Götter und Götterbezeichnungen, 7 Bd,

Orientalia Lovaniensia Analecta, 110 à 116, Leuven, 2002

LESKO Leonard, A Dictionary of Late Egyptian, 4 Bd, Berkeley, 1982-1990

MEEKS Dimitri, Année Lexicographique. Tome 1 (1977), Paris 1998

MEEKS Dimitri, Année Lexicographique. Égypte Ancienne. Tome 2 (1978), Paris 1998

MEEKS Dimitri, Année Lexicographique. Égypte Ancienne. Tome 3 (1979), Paris 1998

WARD William A., Index of Egyptian Administrative and Religious Titles of the Middle Kingdom (Beyrouth, 1982)

RANKE Hermann , Die ägyptischen Personennamen, Glückstadt, 1935

WILSON Penelope, A Ptolemaic Lexicon. A Lexicographical Study of the Texts in the Temple of Edfu,

Orientalia Lovaniensia Analecta 78, Leuven, 1997



Georges Seitz

Ägyptologe

Egyptomaniak

© August 2016 Georges Seitz

info@egyptomaniak.gr